Buchempfehlungen
für Isfahan

Der Kalligraph von Isfahan

Amir Hassan Cheheltan
Amir Hassan Cheheltan erzählt in seinem Roman „Der Kalligraph von Isfahan“ von Isfahan im Jahre 1722. Von Krieg, Hunger und Flucht, von verbotener Liebe und vom Zusammenprall verschiedener religiöser Kulturen.
Dieser Roman kann also sowohl als Anspielung auf westliche Embargopolitik als auch ein Porträt der heutigen iranischen Gesellschaft gelesen werden: während die Unterschicht unter dem auferlegten Mangel durch Sanktionen leidet, fehlt es der Oberschicht an nichts. Auch aus diesem Grund ist das Buch im Iran bisher nicht erschienen. weiterlesen
Nigin Beck

Nigin Beck

Bildhauerin

Wir verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu