Buchempfehlungen
für Bonn

Das Treibhaus

Wolfgang Koeppen
Der Roman spielt in der Zeit des Kalten Krieges und der Wiederbewaffnung der Bundesrepublik weitgehend in der Bundeshauptstadt Bonn. Historischer Realismus aus der jungen Republik.

Technophoria

Niklas Maak
Zwischen Schöpfungswille und Opferlust, zwischen Kontrollzwang und der Sehnsucht nach Chaos, zwischen Technophoria und Technophobia irrt der Smart City Pionier Turek durch die sich digitalisierende Welt.

Okay, vielleicht nicht nur Bonn, auch Berlin. Oder mehr Berlin als Bonn. Aber am Anfang geht es in dem Roman von Niklas Maak eben um diese herrliche Bonner Republik, die alte BRD, den Kanzler-Bungalow, die soziale Marktwirtschaft, irgendwie München '72. Und natürlich Köppen. Treibhaus. Aber eben auch WG Sebald (nicht nur wegen der schwarz-weiß Bilder). Ein unglaublich unterhaltsames Buch, weil es von der Wirklichkeit handelt, von JG Ballards „Next 5 minutes“, von Größenwahn und Geo-Engineering, terraforming, Gorillas und Kommunen, von kapitalistischem Realismus, vom Glauben, dass die friedliche Nutzung von Kernspaltung die Menschheit befreien könnte. „Radio activity is in the air for you and me“, bis zu den „Lösungen“ der smart-city. Sidewalk Labs, Toronto. Solutionism. Niklas Maak stellt sein Buch auf space-time.tv vor: TECHNOPHORIA  und dann noch 3 andere Bücher.

Christopher Roth

Christopher Roth

Künstler & Regisseur

Lit Cities verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu