Buchempfehlungen
für Paris

Das Leben des Vernon Subutex

Virginie Despentes
Wer ist Vernon Subutex? Eine urbane Legende, der letzte Zeuge einer Welt von Sex, Drugs and Rock ’n’ Roll. Einer, mit dem unsere Zeit es nicht gut meint und der trotzdem für eine ganze Generation steht. Ein grandioses Sittengemälde unserer Zeit.

Es gibt zwar einige Romane über abgehalfterte Plattenladenbesitzer, Musiker und DJs, doch das ganze in Paris hat natürlich seinen besonderen Charme. Jeder, der aus dem Business kommt, hat mit Sicherheit die eine oder andere Champagner geschwängerte, vernebelte Situation erlebt.

Jonas Imbery

Jonas Imbery

Kulturimpresario

Giovanni's Room

James Baldwin|Englische Ausgabe
Der Amerikaner David lernt in Paris den Barkeeper Giovanni kennen. Während seine Verlobte durch Spanien reist, findet er sich plötzlich in Giovanni's Wohnung wieder und mit seiner unterdrückten Homosexualität konfrontiert.

1950’s Paris a young man explores his sexuality while torn between desire and conventional morality. The book navigates the social isolation, self-loathing and confusion that many on the fringes of society can feel. But really all you need to know is that it was crafted by the magnificently brilliant Baldwin; each page is a miracle of writing.

Melissa Unger

Melissa Unger

Kreativdirektorin

Der Mann, der den Zügen nachsah

Georges Simenon
Nach dem Bankrott seiner Firma entdeckt Kees Popinga, dass er eigentlich nicht für das gesellschaftliche Leben von Groningen geschaffen ist. Von da an lebt er sein Leben, verachtet alle gesellschaftlichen Konventionen und macht sich, seine Familie im Unwissenheit lassend, nach Paris auf.

Der Absturz eines braven Mannes, eines meiner Lieblingsthemen. Das meiste passiert im Pariser Rotlichtviertel der 30er Jahre.

Gegen den Strich

Joris-Karl Huysmans
Das spektakuläre Gegengift zum Naturalismus. Sein Held ist der dekadenteste Dandy des ausgehenden 19. Jahrhunderts.
A slender novel of the late nineteenth-century based in Paris. The protagonist, a precious aesthete and anglophile, prepares himself for a journey to London. He fails to accomplish the journey but reaches the conclusion that anticipation, when pursued with passion and precision, is an equal, if not greater reward. weiterlesen
Mark Harrington

Mark Harrington

Künstler

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Marcel Proust
Das monumentale Romanwerk des 20. Jahrhunderts, ein literarisches Universum, Spiegel der Welt, von Paris und der Literatur.

Earlier rendered as Remembrance of Things Past – it will always remain the ultimate experience of “now” in time and space – and the image I will have of Paris. This has always been my go-to-answer to the question of one item I would take with me to a desert island, as I could pretend the 7 volumes are indeed just one object, and I will also obviously be able to take the whole universe there with me, as this is a micro- and macrocosm of life painted through words. It teaches you to pay attention and to look at things in a different way. I make it my daily exercise to observe my surroundings as I would read about it in Proust.

Olka Osadzińska

Olka Osadzińska

Künstlerin

Warum gibt es keine Zigaretten beim Gemüsehändler

Georges Perec
"L'infra-ordinaire" ist eine Sammlung an kleinen, posthum veröffentlichten Texten des französischen Autors Georges Perec.
Nach und nach erschließe ich mir das Werk von George Perec und am besten gefallen mir immer seine literarischen Schnipsel, Kurzessays und Alltagsminiaturen. Ich liebe es, wie er das absolut Banale zum absolut Heiligen erhebt und fast schon medizinisch genau untersucht. weiterlesen
Mercedes Lauenstein

Mercedes Lauenstein

Schriftstellerin & Journalistin

Paris, ein Fest fürs Leben

Ernest Hemingway
Hemingways letztes Buch "A Moveable Feast" führt zu seinen Anfängen in Paris zurück: Es ist eine Feier des Lebens und des Schreibens, ein Erinnerungsbuch voll jugendlicher Kraft und melancholischem Humor.
Wenn ich eine Zeitreise machen könnte, wäre es ins Paris der Zwanziger Jahre. Das Buch schrieb Hemingway erst Ende der Fünfziger aus seinen Notizen zusammen, die er in einem alten Koffer gesammelt hat, den er während seiner Abwesenheit aus Paris im Ritz verstaut hielt... weiterlesen
Gloria von Bronewski

Gloria von Bronewski

Journalistin & Medienberaterin

Der Fetzen

Philippe Lançon
Philippe Lançon überlebt den Anschlag auf die Charlie Hebdo Redaktion geradeso. In „Le lambeau" tritt er gegen Tod an und sucht seinen Weg zurück in ein Leben, das keine Normalität mehr kennt.
Der Journalist und Autor Philippe Lançon überlebte das Attentat auf Charlie Hebdo schwer verletzt. Ein wahnsinnig beeindruckendes Buch über das, was man nicht in den Nachrichten erfährt. weiterlesen
Johanna Adorján

Johanna Adorján

Journalistin & Schriftstellerin

Unterwerfung

Michel Houellebecq
Der umstrittene Roman provoziert zum Nachdenken und fesselt durch kalte Intelligenz. Die Zukunftsvision von einem moderaten Islam an der Spitze Frankreichs nimmt der Held in seinem Verlangen nach Erlösung und Unterwerfung glücklich an.

Das Pariser Bistro

Marc Augé
Eine Reise durch die Welt der Bistros, den öffentlichen Ort zwischen Nähe und Distanz, dem Theater des Pariser Lebens.

Karte und Gebiet

Michel Houellebecq
Eine nihilistische Thematisierung der Sinnentleerung des kapitalistischen Kulturbetriebs in Paris.

Rayuela. Himmel und Hölle

Julio Cortázar
Himmel und Hölle. Ein weltumspannender Erzählteppich, der in Paris seinen Lauf nimmt.

In den besten Jahren

Simone de Beauvoir
Eine ganze Epoche des geistigen Paris.

Wir verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu