Buchempfehlungen
für Tokio

Naokos Lächeln

Haruki Murakami
Der Beatles-Ohrwurm "Norwegian Woods" ist für den 37jährigen Toru Watanabe ein melancholischer Song der Erinnerung: an den Aufruhr der Gefühle in einer schmerzvollen und schicksalhaften Jugend, die er zu bewahren und zu verstehen versucht. "Naokos Lächeln" erzählt von einer Liebe mit Komplikationen in den unruhigen sechziger Jahren.
Wenn ich dieses Buch aufschlage, stehen auf der ersten Seite in meiner krakeligen Schreibschrift vier Jahreszahlen: 2010. 2011. 2013. 2016. 

Mit der Erinnerung ist es eine seltsame Sache. Ich erinnere mich nicht mehr daran, wie ich zu diesem Buch kam. Ob es mir empfohlen wurde, oder ob ich es selbst gefunden habe. Aber ich erinnere mich genau an den Moment, in dem ich mich in die Geschichte verliebt habe. weiterlesen
Mariko Minoguchi

Mariko Minoguchi

Drehbuchautorin & Regisseurin

Wie ich eines schönen Morgens im April das 100%ige Mädchen sah

Haruki Murakami
Ein Mann läuft in Tokio am "100% perfekte Mädchen" vorbei.

Egal, ob Haruki Murakamis Held ein Hemd bügelt, ein kaltes Bier trinkt oder Rindfleisch und Sprossen brät, ich fühle mich in den mysteriösen Stoff einer anderen Welt eingewebt.

Das erste, was ich jemals von ihm gelesen habe, war die Kurzgeschichte „Über das 100% perfekte Mädchen an einem schönen Aprilmorgen“. Ich habe es seitdem oft gelesen. Es geht um Liebe, Erinnerungen, die Frage, ob es einen perfekten Anderen für dich gibt, verlorene Chancen, Geschichten in Geschichten. Mein Herz bricht und die kleinen Haare auf meinem Arm sträuben sich, wenn die beiden Liebenden, die zusammen sein wollten, auf einer überfüllten Straße in Tokio aneinander vorbeilaufen.

Syd Atlas

Syd Atlas

Schriftstellerin

Die Ladenhüterin

Sayaka Murata
Eine Außenseiterin findet als Angestellte eines 24-Stunden-Supermarktes ihre wahre Bestimmung. Sie beginnt an dem alltäglichsten aller Lebensläufe zu feilen wie an einem schwierigen Kunstprojekt. Das Panorama einer Gesellschaft, deren Werte und Normen unverrückbar scheinen.

Ich bin in Tokio immer sehr früh aufgewacht. Da war alles zu, ausser ein Family Mart, in dem ein übermüdeter Mann gearbeitet hat. Er hat mich an die Ladenhüterin erinnert, an diese Freiheit durch Zwänge. Überhaupt kommen einem viele Japaner so vor, als würden sie die Arbeit als Halt begreifen, aber gleichzeitig wissen, dass es vielleicht schön wäre, mehr Zeit mit seinen Freunden zu verbringen.

Martin Fengel

Martin Fengel

Fotograf

Afterdark

Haruki Murakami
Zwischen Mitternacht und Morgengrauen – eine magische Reise durch das nächtliche Tokyo.

The Scarlet Gang of Asakusa Yasunari Kawabata

Yasunari Kawabata|Englische Ausgabe
Das Buch erweckt das urbanen Japan Ende der 1920er Jahre und erschliesst dem Leser die rauen und reizvolle Atmosphäre von Tokio's Sündenviertel Asakusa.

Der Elefant verschwindet

Haruki Murakami
In den Kurzgeschichten in "Der Elefant verschwindet" (象 の 消滅, Zō no shōmetsu) zeigt sich das Genie, dass Autors Haruki Murakami zu einem internationalen Superstar gemacht hat.

Lit Cities verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Bitte stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu